Wanderweg J10 Jünkerath Waldgebiet am Herrenkopf

Ausgangspunkt: Der Parkplatz „Postplatz“ in Jünkerath, an der Kölner Straße, etwa 300m vom Kreisel am Dorfeingang entfernt.

Einkehrmöglichkeiten: Restaurant-Café „Postille“ am Postplatz. www.postille-juenkerath.de

Länge 5,4 km, Gehzeit 1 1/2 Stunden,
Anstieg 133 Höhenmeter

Charakter der Wanderung:
Wanderung im Waldgebiet zwischen Jünkerath und Ferienpark Wirfttal, auf gut ausgebauten, breiten Waldwegen. Etwa zwei Drittel im schattigen Wald, das Übrige im aussichtsreichen, offenen Gelände. Die Wanderung ist durchgehend markiert mit J10.

Downloads:
Navi: .gpx-Datei
Karte und Beschreibung in PDF herunterladen
oder
die Seite in outdooractive.com besuchen

Wanderweg J10  auf einer größeren Karte anzeigen

Streckenbeschreibung

km 0,0
Ab Parkplatz wandern wir rechts entlang der Kölnerstraße. Nach 180m nehmen wir die „Kefferbachstraße“ links, und folgen ihr bis zum Ende. Am Ende dieser Straße wandern wir geradeaus weiter auf dem Waldweg, stetig bergauf.
km 1,2
An der Gabelung halten wir uns rechts und 100 m weiter, an der nächsten Gabelung, scharf links, weiter bergauf.
km 1,8
An der Gabelung gehen wir geradeaus und folgen der Markierung Vulkanpfad.
km 2,2
Wir kommen an eine Wegkreuzung mit unzähligen Wegmarkierungen. Am Wanderwegweiser zeigt das Schild „Landal Greenpark“ nach rechts und auch die J10 geht nach rechts weiter.
Also halten wir uns hier rechts. Nur etwa 100m weiter gehen wir erneut nach rechts. Der Weg steigt noch immer etwas an, bei km 2,6 erreichen wir auf 577 m Höhe den Gipfel unserer Wanderung. Ab dann wandern wir fast nur noch bergab.
km 2,8
Am Wanderbaum gehen wir links, an der nächsten Gabelung geht es geradeaus weiter. Wir kommen jetzt in eine offenere Landschaft, mit schönen Fernblicken. Links sehen wir Dahlem und den Dahlemer Binz, geradeaus den Jünkerather Kirchenberg und rechts ragt gerade noch die Kirchturmspitze von Schüller über die Bäume aus.
km 3,8
An der Gabelung dem Hauptweg rechts folgen.
km 4,0
Am Rettungspunkt 5605-027 stoßen wir auf die Zufahrt zum Gedächtniswald. Hier halten wir uns links.
km 4,4
Hier lohnt sich einen kurzen Abstecher über einen Fußweg nach links zu der Marienkapelle, auch wegen der schönen Aussicht. Im Sommer verbergen leider hochgewachsene Bäume den Fernblick. Wir brauchen den Pfad nicht zurück zu wandern, können uns auch rechts halten und absteigen.
Die Kapelle wurde von Marienkindern gestiftet und von Josef Buske aus Jünkerath in 1959 gebaut und am 8.Dezember eingeweiht. Sie beherbergt eine Statue der Lieben Frau als Immaculata (Unbefleckt Empfangene), wie sie der hl. Katharina Labouré am 27. November 1830 in Paris erschienen ist.
km 4,5
Wir stoßen auf eine Teerstraße, wo wir uns links halten. Kurz darauf nehmen wir den Pfad rechts, ziemlich steil bergab. Hier sind zurzeit als Markierung nur zwei kleine Pfeile zu sehen.
km 4,9
Am Ende des Fußpfades stoßen wir aud die Straße „Zum Herrenkopf“, der wir folgen bis zum Kreisel. Vom Kreisel wandern wir geradeaus zum Ausgangspunkt zurück.
km 5,4
Ende der Wanderung.

Garmin Connect Webseite

Um diese Wanderung in Garmin Connect auf zu rufen, bitte hierunter anklicken.

Tip:
Rechts oben Sprache Deutsch wählen.


 

 

Inserieren in dieser Webseite? Info hier